Ein gewagtes CD-Abenteuer von Simone Kermes und dem Fauré Quartett

NDRkultur, 16. März 2014

Die neue Aufnahme von Simone Kermes und dem Fauré Quartett mit Werken von Mahler und Strauss grenzt an ein kleines Wunder. Richard Strauss nämlich, gewissermaßen der "Urvater der Gema", hatte höchstpersönlich dafür gesorgt, dass seine Werke erst 70 Jahre nach seinem Tod - also ab 2019 - von Musikern bearbeitet werden dürfen. Daraufhin hat das Fauré Quartett zu einer ungewöhnlichen und doch sehr naheliegenden Maßnahme gegriffen. Die Urenkelin von Richard Strauss steht nämlich im Telefonbuch...

Beitrag auf www.ndr.de/kultur/klassik/ link
Audiobeitrag auf www.ndr.de/ndrkultur/ link

Violafest Berlin – „mal so richtig ausbratschen“

WDR 3 TonArt, 15. Oktober 2013

Über kein Instrument gibt es so viele Witze wie über die Bratsche und ihre Spieler. Früher galt sie als Instrument für schlechte Musiker, die es mit der Geige nicht weit brachten. Deshalb schlossen sich in den 1960er Jahren Bratschisten zusammen, die ihrem Instrument zu größerem Ansehen verhelfen wollten. Literatur gab es nämlich schon längst, von Bach, Vivaldi, Pucchini angefangen.
Auch Paul Hindemith war ein hervorragender Bratschist und hat viel für das Instrument komponiert. Anlässlich seines fünfzigsten Todestages feierte die Deutsche Violagesellschaft deshalb an diesem Wochenende ihr jährliches Violafest an seinem letzten Wohnort, in Berlin. Dabei wollten sich ihre Mitglieder, frei nach Paul Hindemith, „mal so richtig ausbratschen".

Beitrag/Audiobeitrag auf www.wdr3.de link

Benjamin Britten in Aldeburgh

Deutschlandfunk, 25. Juni 2013

Benjamin Brittens hundertster Geburtstag wird nirgends so ausgiebig gefeiert wie in einem kleinen Fischerstädtchen an der Ostküste Englands. In Aldeburgh ließ sich der damals schon weltberühmte Komponist nach ihrer Rückkehr aus dem amerikanischen Exil nieder und gründete ein Musikfestival.
Viele Komponisten und Musikerfreunde von Weltrang besuchten das Aldeburgh Festival im Laufe der Jahre. Vor allem aber gelang es Benjamin Britten, das Festival und seine Musik tief in der Gemeinde von Aldeburgh zu verwurzeln. So ist es bis heute, deshalb ist das Festivalmotto zu Recht in diesem Jubiläumsjahr: „Britten lebt hier".

  mp3

Mozart in den Sand gesetzt

DLF Musikjournal, 05.09.2011

Tagsüber an den Strand, abends ins Konzert – die perfekten Ferien. Dieses Konzept ist nicht neu. Muss es aber gleich die Königsdisziplin sein, Kammermusik? - Ja! sagte der Tourismusverband St. Peter-Ording und schuf eine Sommerkonzertreihe. Einen großen Namen hat das kleine Festival schonmal: „Westküsten-Kammermusiktage".

  mp3

Deutscher Dirigentenpreis vergeben

WDR3 TonArt, 15. Mai 2011

Der Deutsche Musikrat hat vor 20 Jahren das Dirigentenforum gegründet. In diesem Förderprogramm für junge Dirigenten bekommen Hochschulabsolventen die Möglichkeit, mit über 60 Orchestern bundesweit zu arbeiten. Am Ende werden die drei besten Finalisten eingeladen, mit dem Konzerthausorchester Berlin ein Konzert zu erarbeiten. Eine Jury vergibt anschließend den Deutschen Dirigentenpreis.

  mp3